Strom sparen

Share & Comment

Strom sparen ist eine prima Sache. Viele Tipps erleichtern dieses ungemein, angefangen bei Steckerleisten, die einen On- und Offschalter haben, das Einsetzen von richtigen Leuchtmitteln, die Anschaffung von Geräten, die wenig Strom fressen bis hin zum Ausschalten von Stromquellen bei Nichtbenutzung oder wenn man in Urlaub fährt.

Aber selbst wenn ein Haushalt es schafft, viel Geld beim Strom einzusparen – wo ist das Geld hin? Man sieht es nicht, denn es versickert ungesehen in andere Quellen. Die Stromersparnis bleibt somit eigentlich „unbelohnt“. Besonders auffällig wird diese Tatsache durch einen Vergleich:

sparschweinHört ein Raucher, der täglich mindestens fünf Euro für Zigaretten ausgegeben hat, mit dem Rauchen auf, kann er das gesparte Geld – immerhin 1780 Euro – in einem Sparschwein anhäufen und sich hinterher über die enorme Geldsumme aus dem Schweinchen freuen. Spart man Stromkosten durch richtiges Verhalten, sieht man im Normalfall kein Geld. Das wäre aber eine gute und nette Idee: Stromersparnis ausrechnen lassen und das Geld in einem extra dafür angelegten Sparschwein deponieren. Am Ende des Jahres ist eine Extrazahlung für einen besonderen Wunsch oder für die Urlaubskasse fällig. So fühlt bzw. sieht man die Stromersparnis direkt Web Site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.